Inteqmed Z100 028 Geräteschienenklaue mit Schwenkausleger und Rohraufnahme, TECimage Jochen Gerhardt

Geräteschienenklaue mit Schwenkausleger
und Rohraufnahme Ø 38 mm,
an horizontaler Normschiene

Zur Befestigung von Tragrohren an Normschienen

Beschreibung

Normschienenklaue mit Schwenkausleger an horizontaler Geräteschiene

Diese Geräteschienenklaue mit Schwenkausleger und Rohraufnahme 38 mm wird an vertikaler Normschiene befestigt. Ein Distanzausgleich zwischen Geräteschiene und Aufnahmestange ist berücksichtigt.

Die Geräteschienenklaue mit Schwenkausleger und ihre Variationsmöglichkeiten

Die Schienenklaue mit dem schwenkbaren Ausleger wird an vertikaler Normgeräteschiene befestigt und hat die Möglichkeit, ein Rundrohr bzw. Infusionsstativ mit 38 mm Durchmesser im Ausleger aufzunehmen. Die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten in Krankenhäusern, Intensivabteilungen sowie Operationssälen und Pflegeeinrichtungen sind beliebt.

 

Montage und Fixierung der Schienenklaue mit Aufnahme an Rundrohr bzw. Infusionsstativ

Befestigt wird die Normschienenhalterung an Normgeräteschiene. Die Montage erfolgt werkzeuglos    durch Einrasten in die Normschiene. Die Fixierung ist mittels Sterngriffschrauben an Infusionsrohr und Geräteschiene.

 

Gewicht & maximale Zuladung der Geräteschienenklaue mit Schwenkausleger und Rohraufnahme

Das Eigengewicht der Geräteschienenklaue mit Rohraufnahme liegt bei ca. 1,4 kg. Die max. einzelne Zuladung vom Geräteschienenkloben ist 25 kg.

 

Produktinformation zu der Geräteschienenklaue mit Schwenkausleger

  • Material: Aluminium
  • Oberfläche: pulverbeschichtet, RAL 9010
  • Aufnahmebohrung für Tragrohr: Ø 38 mm
  • Schienenabstand: 320 mm
  • Eigengewicht: 1,4 kg
  • max. Zuladung Einzeln: 25,0 kg
  • max. Zuladung Paarweise: 50,0 kg
  • Feststellung über Sterngriffschrauben
  • werkzeuglos montierbar
  • variabel verstellbar
  • drehbar
  • Befestigung an horizontaler Normschiene 25 x 10 mm nach DIN EN ISO 19054