sterile Handschuhhalter

Nach neuesten DIN-Vorschriften aus 2016 dürfen sterile Einmalhandschuhe z. B. COPOLYMED für den medizinischen Anwendungsbereich nach Entnahme aus dem dafür hergestellten Pappkarton nur 48 Stunden benutzt werden, selbst wenn diese noch eingeschweißt sind. Als Folge dieser neuen DIN-Vorschrift hat die Inteqmed GmbH eine sterile Handschuhbox entwickelt und in das Zubehörprogramm integriert, die es ermöglicht, die eingeschweißten sterilen Einmalhandschuhe in einer speziell dafür hergestellten sterilen Edelstahl-Handschuhbox bzw. einer sterilen Kunststoff-Lagerbox für sterile Handschuhe längerfristig zu lagern. Die Box wird von oben mit den eingeschweißten medizinischen Handschuhen befüllt, nach Befüllung des sterilen Handschuhbehälters wird der sterile Handschuhspender mittels Deckel staubfrei verschlossen. Die sterilen Einmalhandschuhe in der sterilen Handschuhaufbewahrungsbox werden somit in der dafür vorgesehenen unteren Entnahmeöffnung einzeln, noch in der verschweißten Umverpackung entnommen. Hier gilt das klare Prinzip: First in, First out!

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt